Walter Moers: Das Labyrinth der Träumenden Bücher – Rezension

Der berümteste Schriftsteller Zamoniens, Hildegunst von Mythenmetz, feiert seinen Ruhm und seinen Erfolg auf der Lindwurmfeste – fernab von allen menschlichen Fans, mit denen er sich die letzten Jahre umgeben hat. Beim durchsehen seiner Fanpost fällt ihm allerdings ein Brief auf, der äußerst mysteriös erscheint. Aufgrund dessen beschließt Mythenmetz, die Lindwurmfeste zu verlassen und nach Buchhaim zurück zu kehren. Allerdings fällt ihm das nicht leicht, da er auf der Lindwurmfeste ein Leben in Saus und Braus genossen hat. In Buchhaim, auch bekannt als „Stadt der träumenden Bücher“, stellt er fest, dass die Stadt nach dem großen Brand vor gut 200 Jahren neu aufgebaut wurde und sich in einer völlig neuen und verrückten Größe behaupten kann. Dort dreht sich alles nur um Bücher, soweit das Auge reicht. Man kann sogar Bücher in Scheiben geschnitten kaufen. Bald begegnet er auch seinen alten Freunden, darunter der Lindwurm Ovidios, der  Antiquare Hachmed Ben Kibitzer und Ianzea Anazazi und gemeinsam mit ihnen erkundet Hildegunst von Mythenmetz die neuen Phänomene der Stadt und trifft dabei auf Dinge, mit denen er niemals gerechnet hätte..

Der Schreibstil von Walter Moers ist wirklich unglaublich einzigartig. Seine Bücher strotzen nur so vor Neologismen und neuen Ideen. Doch ich fand dieses Buch wirklich ein wenig enttäuschend. Es hat lange gedauert bis irgendetwas passiert ist, was wirklich Bewegung in die Geschichte gebracht hat. Es wurden viele der Ereignisse aus dem vorherigen Buch „Die Stadt der Träumenden Bücher“ wiederholt und dadurch wirkte das Buch fast wie eine Zusammenfassung des Vorgängers.

Meine Bewertung: 3/5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s