Gesa Schwartz: Scherben der Dunkelheit – Rezension

Die sechzehnjährige Anouk verbringt die Ferien in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Kurz nach ihrer Ankunft gastiert der Dark Circus in der Nähe: ein geheimnisvoller Zirkus, der im Dorf für seine düsteren und besonderen Vorstellungen bekannt ist. Auch Anouk gerät schnell in seinen Bann und damit in einen Kosmos, den sie kaum für möglich hielt: Eine magische Welt öffnet sich vor ihr, in der sie den mysteriösen Zauberer Rhasgar kennenlernt. Doch der Dark Circus birgt mehr, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine Regeln im Dark Circus bis auf eine: Nichts ist, wie es scheint …

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Anouks Gefühle und Sinnenseindrücke wurden sehr schön beschrieben, sodass man sich mit ihr gefürchtet, gefreut und auch mit ihr geliebt hat. Anouk ist ein sehr starker Charakter und ich fand sie sehr sympathisch. Gesa Schwarzt hat einen sehr umstrittenen Schreibstil. Ich habe von vielen Leuten gehört, dass sie gar nicht mir ihren Büchern zurecht kamen, aber ich finde man kommt einfach und schnell in die Geschichte hinein. Dadurch, dass die Autorin der Geschichte einen gewissen Zauber verliehen hat, bekam das Buch auch einen gewissen Suchtfaktor, sodass man die immerhin fast 600 Seiten kaum bemerkte. Man muss dazu sagen, dass das Buch sehr phantasievoll geschrieben ist und teilweise somit den Leser ein wenig dazu herausfordert, zwischen den Zeilen zu lesen. Aber mir hat das nicht besonders viel ausgemacht.

Zuletzt möchte ich das Cover des Buches loben. Die Gestalter haben wirklich gute Arbeit geleistet und ich finde auch, dass das Cover gut zur Handlung im Buch passt!

Meine Bewertung: 4/5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s